Team Nord gegen Sachsen/Thüringen

Das letzte Spiel des ersten Turniertages bestritten das Team Nord und das Team Sachsen-Thüringen. Die ersten Punkte gelangen Hannes Hartung vom Team Nord, der auch für die 4:2—Führung verantwortlich zeichnete. Vier Punkte in Folge durch Alexander Budde ergaben die 8:4-Führung für Team Nord in der 4. Spielminute. Marvin Malsy hielt Sachsen/Thüringen zu diesem Zeitpunkt mit seinen sechs Punkten im Spiel (10:6, 4. Minute). Hannes Hartungs Dreipunktspiel zum 18:10 bedeutete die erste deutlichere Führung für das Team Nord. Dieser Spielstand war dann auch gleich der Stand nach dem ersten Viertel.
Oliver Jantz schraubte den Vorsprung des Teams Nord erstmals in den zweistelligen Bereich (20:10, 9. Minute). In den folgenden Minuten gelang dem in blau spielendem Team Sachsen/Thüringen kein erfolgreicher Korbwurf. Tam Nord führte in der 14. Minute mit 28:10. Marvin Malsy verkürzte mit einem verwandelten Freiwurf zur Halbzeitpause auf 11:28.
Luca Poppe erzielte die ersten Punkte für sein Team im dritten Viertel. Dann war wieder das Team Nord an der Reihe. Vor Beginn der letzten sieben Spielminuten des ersten Tages führte die von Martin Kluck trainierte Mannschaft nach einem Korberfolg von Jann Kromminga mit 36:15.
Marvin Malsy traf mit der Sirene für sein Team zu Beginn des vierten Spielabschnitts, Jann Kromminga antwortete ebenfalls mit zwei Punkten.  Marvin Malsys beiden Dreier innerhalb von 60 Sekunden setzten zwar noch schmerzhafte Nadelstiche, änderten aber am Ausgang der Begegnung nichts mehr. Nach 28 gespielten Minuten endete das letzte Duell des Samstages mit einem 42-19-Erfolg des Teams Nord.