Der Gastgeber greift ein

Team Nordrhein-Westfalen gegen Team Hessen

Im dritten Spiel des Tages fuhr Gastgeber Nordrhein-Westfalen zum ersten Mal auf das Parkett der Bonner Hardtberghalle. Der Gegner war kein Geringerer als Team Hessen, der Sieger des Junioren-Länderpokals 2015.
Hessen eröffnete das Duell mit einem Zweipunktwurf durch Marian Kind. Sören Müller konterte zum 2:2. Bereits in der ersten Minuten der Partie wurde schnell deutlich, dass sich die beiden Finalisten der beiden letzten Jahre nichts schenken würden. Hessen agierte abgeklärt und setzte sich schnell bis auf 12:4 ab. Tarik Cajo, Trainer des Teams Nordrhein-Westfalen nahm seine erste Auszeit. Dennoch gelang es Team Hessen, bis zum Ende des ersten Viertel den Vorsprung auf 16:4 auszubauen.
Im zweiten Viertel waren Punkte zunächst Mangelware, die beiden Defensivreihen bestimmten das Geschehen auf dem Spielfeld. In den letzten drei Minuten vor der Pause machte Team Hessen deutlich, dass mit ihm auch in diesem Jahr zu rechnen ist und baute seinen Vorsprung auf 25:8 aus.
Die ersten Punkte des dritten Viertels erzielte Darius Friesen für das Team NRW. Dann war wieder Hessen an der Reihe und behauptete seine Führung zum Ende dieses Spielabschnittes (31:15).
Im letzten Viertel wechselte Hessen munter durch, ohne dabei die Kontrolle über das Spiel aus der Hand zu geben. Mit 47:26 gewann der Titelverteidiger die erste Begegnung in der Gruppe B.