Der Junioren-Länderpokal 2016 ist vorüber

Hessen verteidigt seinen Titel erfolgreich

Das Team Hessen hat auch den 2016er Jahrgang des Junioren-Länderpokals gewonnen und damit seinen Titel erfolgreich verteidigt. Im Finale des 11. JLPs besiegten die von Anna-Maria Müller und Johannes Hengst trainierten Hessen um Turnier-MVP Matthias Güntner Gastgeber Nordrhein-Westfalen mit 68:45. Die Bronzemedaille ging an das Team Nord, das sich im Spiel um den dritten Platz mit 51:38 gegen das Team Bayern durchsetzte. Auf den weiteren Plätzen folgten die Team aus Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz, Sachsen/Thüringen und Schleswig-Holstein.

15 Spiele wurden in der Bonner Hardtberghalle an zwei Turniertagen ausgetragen. Sieben Teams aus zehn Bundesländern traten im sportlichen Wettkampf gegeneinander an. Die über 80 jungen Sportlerinnen und Sportler begeisterten die Zuschauerinnen und Zuschauer mit unzähligen sehenswerten Aktionen. So ist es nicht verwunderlich, dass die beiden Tage nicht nur für die Aktiven wie im Fluge vergingen. Die zweite Bonner Auflage des größten und wertigsten nationalen Nachwuchsturniers mit sportlichen Höchstleistungen ist vorüber.

Der ASV Bonn als lokaler Ausrichter bedankt sich an dieser Stelle bei allen, die auf und abseits des Feldes mit ihrem Engagement dafür gesorgt haben, dass die 11. Auflage wieder Maßstäbe gesetzt hat. Ohne die Mithilfe zahlreicher Helferinnen und Helfer wäre dies nicht möglich gewesen, sei es das Catering-Team um Ursula Becker, das Kampfgericht um Lucas Melcher und seinem Team oder auch die beiden Hallenwarte der Hardtberghalle. Allen, die beim Turnier mit großem Engagement mitgeholfen haben, auch wenn sie hier nicht explizit genannt werden, sei an dieser Stelle ein herzliches Danke gesagt.

Das bundesweit größte und wichtigste Nachwuchsturnier im Rollstuhlbasketball kann nur funktionieren, wenn die zuständigen Sportverbände bereit sind, ein derartiges Event zu unterstützen. Danke daher unter anderem an den DRS und die Trainer der Nationalteams und alle anderen Beteiligten der Verbände.

Ein besonderer Dank geht an die Deutsche Behindertensportjugend und die Hardt-Stiftung, die die Preisgelder für die erfolgreichsten Teams gestiftet hat.

Die mehr als 80 Sportlerinnen und Sportler haben auf dem Parkett der Hardtberghalle am 21. und 22. Mai 2016 unzählige Kilometer zurückgelegt und eindrucksvoll gezeigt, dass Rollstuhlbasketball eine faszinierende Sportart ist. Sie alle haben Werbung für diesen Sport gemacht und nicht nur im Finale für Begeisterungsstürme auf den Rängen gesorgt. Auch ihnen ein herzliches Danke.

Der Junioren-Länderpokal 2016 ist vorbei. Bonn sagt „Auf Wiedersehen!“

KEYSCOUT beim Junioren-Länderpokal 2016

Live-Stats an beiden Tagen

Cooler Service für alle Daheimgebliebenen – Der Junioren-Länderpokal 2016 wird bei Keyscout und natürlich auch auf der Turnierhomepage an beiden Tagen komplett zu verfolgen sein. Dabei werden am Samstag alle Punkte und Fouls live übertragen, am Sonntag werden die Spiele komplett live angeboten. Darüber hinaus sind Live-Tabellen und Auswertungen der besten Spielerinnen und Spieler vorgesehen.

Ein großer Dank geht  an dieser Stelle an die Scouting-Abteilung des ASV Bonn unter der Leitung von Lucas Melcher als lokalem Ausrichter und natürlich an die Firma Keyscout.

Alle Informationen über das Scouting finden Sie unter http://www.keyscout.de/index.php.

Grußwort des Oberbürgermeisters der Stadt Bonn

Foto von Ashok Sridharan
Oberbürgermeister
der Stadt Bonn – Ashok Sridharan

Liebe Sportlerinnen und Sportler,

herzlich willkommen in der Basketballhochburg Bonn. Zum zweiten Mal wird der deutsche Rollstuhlbasketballnachwuchs am 21. und 22. Mai in der Hardtberghalle, der früheren Spielstätte der Telekom Baskets, sein Können unter Beweis stellen.

Ihre Sportart strahlt eine Faszination aus, der man sich nicht entziehen kann. Die Normalität, mit der Sie als behinderte und nichtbehinderte Menschen, Sportlerinnen und Sportler in der integrativen Sportart Rollstuhlbasketball, auf, aber auch abseits des Feldes miteinander umgehen, sollten sich viel mehr Menschen zum Vorbild nehmen.

Mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ASV Bonn als lokalem Ausrichter des Junioren-Länderpokals steht Ihnen erneut ein kompetentes und engagiertes Team zur Verfügung, das dafür Sorge tragen wird, dass Sie dieses Wochenende in guter Erinnerung behalten werden. Dem ASV Bonn und den vielen Freiwilligen gilt daher mein besonderer Dank. Genießen Sie Ihren Aufenthalt in Bonn, wir sehen uns dann
in der Hardtberghalle.

Ihr
Ashok Sridharan

Grußwort von Peter Richarz – Headcoach Team Germany U22 Junioren

11. Junioren Länderpokal Rollstuhlbasketball 2016

Liebe Basketballfreunde,

ich möchte Euch ganz herzlich zum 11. Junioren Länderpokal Rollstuhlbasketball 2016 in Bonn begrüßen! Die erfahrenen Ausrichter vom ASV Bonn sind in diesem Jahr wieder Gastgeber und bieten unserer jungen Rollstuhlbasketballgeneration die Plattform zum „Austoben“ und das Sprungbrett für eine internationale Karriere!

Foto von Peter Richarz mit seinem Team in Adana
Peter Richarz mit seinem Team in Adana

Denn der Junioren-Länderpokal hat sich in den vergangen Jahren als große Bühne für den Rollstuhlbasketball-Nachwuchs in Deutschland etabliert.
Viele Erfolgsgeschichten aus der Vergangenheit belegen die große Bedeutung dieser Veranstaltung. Spieler wie Thomas Böhme, Jens Eike Albrecht und Kai Möller, die U23 Junioren Weltmeister 2013 sind aktuell für den erweiterten Kader der A-Mannschaft für die Paralympics in Rio nominiert und alle drei waren lange Zeit Teilnehmer des Junioren-Länderpokals!

Dieses Trio ist, wie viele andere Talente auch, in seinen Vereinen und in den Landeskadern lange Jahre gefördert und gefordert worden. Vor allen in den letzten beiden Jahren ist ein großer Sprung hinsichtlich der Qualität der Ausbildung der jungen Spieler zu beobachten.
Ein wichtiger Grund dafür ist die engagierte und akribische Arbeit der tätigen Vereins- und Landestrainerinnen und Landestrainer. Das Förderprogramm Rollstuhlbasketball wird inhaltlich intensiv und mit vermehrtem Zeitaufwand umgesetzt! Dafür möchte ich an dieser Stelle meinen Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich danken!

Der Fachbereich Rollstuhlbasketball im Deutschen Rollstuhl-Sportverband e.V. (DRS) in Kooperation mit der Deutschen Behindertensportjugend e.V. (DBSJ) als Veranstalter freuen sich gemeinsam mit dem „technischen Personal“, wie Schiedsrichtern und Klassifizierern auf ein tolles Wochenende. Denn für die guten sportlichen Rahmenbedingungen hat der ASV Bonn gesorgt. Des Weiteren werden wieder Nationaltrainer vor Ort erwartet, die ein ganz besonderes Augenmerk auf die vielversprechenden Nachwuchstalente richten werden.

Ich wünsche allen Spielern und Trainern viel Spaß und Erfolg, den Organisatoren eine hochklassige Veranstaltung und den Zuschauern viele spannende Spiele auf höchstem Niveau!

Foto von Nicolai Zeltinger

Grußwort von Bundestrainer Nicolai Zeltinger

Herzlich willkommen zum Junioren Länderpokal in Bonn. Nach der sympathischen Ausrichtung vor zwei Jahren freuen wir uns wieder darauf Gast in der Hardtberghalle sein zu dürfen. Dass in Bonn die Organisation hochkarätig ist hat nicht zuletzt der Aufstieg rund um die Macher des ASV Bonn und die Rückkehr in die 1.Bundesliga gezeigt. Noch mal meinen herzlichen Glückwunsch an Bonn und die Region.

Der Junioren Länderpokal fungiert hier als die Talentschmiede im Rollstuhlbasketball. Viele große paralympische Träume haben hier Ihren Ursprung gefunden.

Die Junioren Bundestrainer im Rollstuhlbasketball nutzen dieses großartig besetzte Turnier regelmäßig als Scout für die Nationalmannschaftskader

Kommen Sie in die Halle und machen Sie Sich ein Bild von der spektakulären Spielweise der Landeskader. Der Kampf um den Titel wird garantiert wieder hart umkämpft sein.

Ich wünsche dem Turnier im Sinne der sportlichen Fairness und des Respekts einen spannenden Verlauf und den Zuschauern glänzende Unterhaltung bei hochklassigen Spielen.

Final Four in Elxleben

Auslosung der Gruppen für den Junioren-Länderpokal 2016

Am vergangenen Wochenende wurden im Rahmen des Final Fours in Elxleben die Gruppen für den Junioren-Länderpokal 2016 in der Bonner Hardtberghalle ausgelost.

In der Gruppe A treffen das Team Nord sowie die Ländervertretungen aus Schleswig-Holstein, Bayern und Sachsen/Thüringen aufeinander. Die Gruppe B besteht aus den Mannschaften aus Hessen, Gastgeber Nordrhein Westfalen und Baden Württemberg/Rheinland Pfalz/Saarland.

Damit ist insbesondere in der Gruppe B für Hochspannung gesorgt, treffen doch mit Hessen (2015), Nordrhein Westfalen (2014) und Baden-Württemberg/Rheinland Pfalz/Saarland (2013) die Gewinnerteams der letzten drei Jahre schon in der Vorrunde aufeinander.

Grußwort von Hannelore Kraft

Herzlich willkommen im Sportland Nordrhein Westfalen! Herzlich willkommen zum Junioren-Länderpokal im Rollstuhlbasketball!

Foto von Hannelore Kraft
Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes NRW

Temporeich, voller ‚Action‘ und inzwischen eine der am stärksten verbreiteten Behindertensportarten – all das ist Rollstuhlbasketball. Wer einmal die überragenden spieltechnischen Fähigkeiten und rasanten Spielzüge miterlebt hat, ohne das den Spielern „in voller Fahrt“ der Überblick verloren geht, der kann von ihren sportlichen Leistungen nur begeistert sein. Ich bin es!

Rollstuhlbasketball genießt hierzulande bei uns spätestens seit den Londoner Paralympics hohes Ansehen. Glücklicherweise geht es bei allem selbstverständlichen Kampfgeist um einen Sport, den Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam ausüben können. Trotz aller Fortschritte bei der Integration im Alltag können wir uns an diesem selbstverständlichen Miteinander ein Beispiel nehmen.

Mein besonderer Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern, Trainern und Betreuern, ohne die der Junioren-Länderpokal nicht stattfinden könnte. Ich wünsche den Teams einen erfolgreichen Wettkampf und Ihnen, liebe Gäste und Fans, ein spannendes und unvergessliches Wochenende in der Bundesstadt Bonn.

Hannelore Kraft

Herzlich willkommen beim Junioren-Länderpokal 2016

Bonn zum zweiten Mal Gastgeber

Wir heißen Sie herzlich willkommen beim Junioren-Länderpokal 2016, der vom 20. bis 22. Mai 2016 zum zweiten Mal nach 2014 in der Bonner Hardtberghalle stattfinden wird. Wie bereits vor zwei Jahren nehmen am bedeutendsten und größten Nachwuchsturnier Deutschlands sieben Landeskaderteams teil. Neben der Mannschaft des Gastgebers Nordrhein Westfalen fahren das Team Nord (Landeskader Hamburg und Niedersachsen), das Team Schleswig Holstein, das Team Sachsen & Thüringen, das Team Baden Württemberg & Rheinland Pfalz sowie die Teams aus Bayern und Hessen an den Start.

Damit treffen über 80 junge Sportlerinnen und Sportler im sportlichen Wettkampf aufeinander, um an zwei Spieltagen den Gewinner des Elisabeth-Hardt Preises zu ermitteln und mit ihrem basketballerischen Können Zuschauerinnen und Zuschauer zu begeistern.

Weitere Informationen zu den Teams gibt es hier.